Öffentlichkeit ermöglichen.

Sowohl die Sitzungen des AStA als auch die des StuPa sind öffentlich. Verirrt sich aber mal jemand zu einer dieser Sitzungen, ist es jedoch kaum möglich, der Sitzung adäquat zu folgen und/oder sich konstruktiv (und im Besten Fall auch informiert) einzubringen. Wieso? Für StuPa-Sitzungen wird immerhin eine Tagesordnung veröffentlicht, wobei die übrigen Sitzungsunterlagen mit Anträgen etc. lediglich dem sehr kleinen Kreis der 21 Parlamentarier zur Verfügung stehen. Für AStA-Sitzungen findet man leider nicht einmal eine Tagesordnung. Das bisherige System ermöglicht damit keine ordentliche Öffentlichkeit – sondern duldet lediglich die Anwesenheit von Gästen. Das wollen wir ändern!

Wir wollen, dass sich alle Studierenden umfangreich informieren können. Wir möchten daher erreichen, dass sämtliche für die Sitzungen relevanten Dokumente (zumindest hochschulöffentlich) veröffentlicht werden – und das möglichst barrierefrei.